Mit einem gebrauchten Fahrrad geht es auch

Neue Fahrräder, insbesondere Markenfahrräder oder aber ganz spezielle Fahrräder, können in der Anschaffung wirklich sehr ins Geld gehen. Nicht jeder kann sich daher ein neues Fahrrad leisten, wenn beispielsweise das alte Fahrrad gestohlen wurde oder aber die Lebenszeit dieses Fahrrades wirklich sein Ende erreicht hat. Aber natürlich gibt es auch in solchen Fällen Möglichkeiten, um an ein gutes Fahrrad zu kommen, das einen als neuer Wegbegleiter dienen kann. Schließlich gibt es ja auch gebrauchte Fahrräder, die man teilweise sogar schon bei Fahrradhändlern kaufen kann. Dazu gibt es sogar Fahrradhändler, die sich nur auf gebrauchte Fahrräder konzentrieren und auch ausschließlich solche Fahrräder verkaufen. Und natürlich findet man auch immer wieder in Kleinanzeigen gebrauchte Fahrräder zum Verkauf, bei denen vielleicht auch das richtige neue Fahrrad für einen dabei ist.

Der Kostenvorteil ist wirklich enorm

Gebrauchte Fahrräder werden aber nicht nur immer von Leuten gekauft, den vielleicht das Geld für ein neues Fahrrad fehlt. Auch gibt es heutzutage sehr viele Menschen, die gezielt nach gebrauchten Fahrrädern suchen und genau ein solches Fahrrad haben möchten, um beispielsweise das Thema Nachhaltigkeit zu fördern und nicht mit der Wegwerfgesellschaft Schritt halten zu müssen. Darüber hinaus haben gebrauchte Fahrräder sicherlich einen Vorteil, den neue Fahrräder nicht bieten können. Denn der Kostenvorteil, den gebrauchte Fahrräder im Gegensatz neun Fahrrädern bieten, ist ein wichtiger Aspekt, den übrigens auch viele Leute nutzen, die durchaus das Geld für ein neues und teures Fahrrad hätten. Aber es muss auch nicht immer ein ganz neues Fahrrad sein, wenn man günstig ein qualitativ hochwertiges und zumeist sogar generalüberholtes Fahrrad bekommen kann, dass zwar gebraucht ist, aber dennoch für die eigenen Bedürfnisse ideal geeignet ist. Allerdings sollte man natürlich auch beim gebrauchten Fahrrad darauf achten, dass es wirklich zu einem passt, vor allem bei der Größe. Schließlich möchte man mit dem neuen alten Fahrrad ja auch ganz gemütlich durch die Gegend fahren können.

Tipps zum Kauf von gebrauchten Fahrrädern

Mit einem besonderen Adventskalender erzeugt man sehr viel Freude

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Es ist daher nie zu früh, um sich Gedanken über einen besonderen Adventskalender zu machen. Denn die Vorweihnachtszeit kommt bestimmt wieder einmal schneller, als man denkt. Natürlich kann man wie jedes Jahr auf einen klassischen Adventskalender mit Schokolade zurückgreifen. Oder aber man holt die mittlerweile sehr beliebten Adventskalender mit Lotterielosen. Man kann aber auch einen ganz besonderen Adventskalender nutzen, den garantiert nicht so viele Leute haben. Mit einem Bier Adventskalender bekommt man genau so einen Adventskalender, der innovativ, anders und speziell ist. Und natürlich bringt ein solcher Bier Adventskalender ja auch seinen ganz besonderen Spaß.

Exotische Biere für den Bier Adventskalender nutzen

Deutschland gilt ja im Allgemeinen als Land der Biertrinker und der Biere. Und zugegeben, hierzulande gibt es viele verschiedene Biersorten von den unterschiedlichsten Bierproduzenten. Solche Biere in den Bier Adventskalender zu packen, wäre natürlich langweilig. Aber mit exotischen Bieren aus aller Welt, die man ja über das Internet oder in speziellen Fachläden kaufen kann, sorgt man mit dem speziellen Adventskalender für Abwechslung und Spannung. Und wer weiß, vielleicht ist ja auch das eine oder andere internationale Bier dabei, das dann zum Lieblingsbier wird. Ausgeschlossen ist diese Möglichkeit nämlich nicht. Schließlich wissen auch andere Länder, wie man Bier braut.

Bier Adventskalender für den Freund oder Mann

Mit einem Bier Adventskalender kann man Frauen vielleicht nicht ganz so sehr beeindrucken, in den meisten jedenfalls. Aber sicherlich ist ein solcher Adventskalender für den eigenen Ehemann oder für den Freund ein klasse Geschenk für die Vorweihnachtszeit. Denn es ist kaum vorstellbar, dass sich die meisten Männer nicht über einen solchen Adventskalender freuen. Schließlich ist Bier ja oft „Männersache“. Und ein Adventskalender, der mit 24 verschiedenen Sorten Bier aus aller Welt gefüllt ist, bringt bestimmt jedes Männerherz zum Schlagen.

Öffnung eines Bier Adventskalenders

Im Fahrradladen bekommt man nicht nur Fahrräder

Jedes Kind weiß, dass man im Fahrradladen Nürnberg Fahrräder aller Art kaufen kann. Aber natürlich sind Fachhandel für Fahrräder nicht nur da, um Mountainbikes, Trekkingräder, City-Fahrräder, Rennräder, Kinderfahrräder und Co zu verkaufen. Im Fachhandel gibt es auch eine gute Beratung rund um Fahrräder und das passende Zubehör. Denn es ist nie schlecht, wenn man auch etwas Zubehör für das Fahrrad besitzt. In jedem Haushalt, in dem es mindestens ein Fahrrad gibt, sollte es so zum Beispiel auch immer Flickzeug, ein bisschen Fahrradwerkzeug und natürlich eine Luftpumpe geben. Schließlich gehört das ja sozusagen auch zur Grundausstattung eines Fahrradfahrers. Aber nicht nur das ist natürlich sehr nützlich.

Immer für die nötige Sicherheit sorgen

Wer mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs ist, der sollte auch stets auf Sicherheit achten. Damit ist natürlich nicht nur gemeint, dass man sich an die Verkehrsregeln hält und aufmerksam durch die Gegend radelt. Auch mit gewissen Dingen kann man die Sicherheit steigern. So kann man sich im Fahrradladen Nürnberg auch einen guten Fahrradhelm kaufen, auf den man im Straßenverkehr auch nicht verzichten sollte. Schließlich erleiden Fahrradfahrer im Falle eines Unfalls oft sehr schwere Kopfverletzungen, wenn sie keinen Helm tragen. Und der Unfall muss dabei ja noch nicht einmal selbstverschuldet sein. Denn selbst, wenn man richtig vorsichtig fährt und sich an alle Regeln hält, heißt das leider nicht, dass es alle anderen Verkehrsteilnehmer auch machen. Also lieber sicher mit einem guten Fahrradhelm fahren. Für die dunkle Jahreszeit oder aber für späte Abendstunden im Sommer ist es zudem sicherlich von Vorteil, wenn man noch zusätzliche Reflektore am Fahrrad und vielleicht auch noch an der Kleidung hat. Auch solches Zubehör dient der Sicherheit und kann im Fahrradladen Nürnberg gekauft werden. Natürlich wird man dort zum Thema Sicherheit auch gut beraten, sodass man sich selbst sehr gut für den Straßenverkehr rüsten kann.

Mit dem Fahrrad von Nürnberg nach Fürth:

Schwimmbrille mit Sehstärke

Eine Sehhilfe ist längst nicht mehr verpönt wie noch zu Zeiten in den 70er und 80er Jahren. Kein Wunder, weil Hornbrillen out waren und oftmals Pup die Stubenfliege ähnlich sahen. Jetzt sind Brillen mit Sehstärken längst modern und trendy sowie in der Lage, am eigenen Look viel Verbesserung zu vollziehen. Primär ist es aber wichtiger, dass eine Sehstärke das Augenlicht und die Sehstärke wieder verbessert. Aus diesem Anlass stellt sich aktuell die Frage, wieso man nicht zur Schwimmbrille mit Sehstärke greift, wenn man Unterwasser ebenfalls einen guten Durchblick wünscht?

Selbst moderne Schwimmbrillen können heutzutage mit einer Sehstärke ausgestattet werden, um auch Unterwasser einen guten Durchblick gewähren zu können. Eine Schwimmbrille mit Sehstärke sieht weiterhin gut aus, aber verhilft eben dazu, dass eine gute Sehkraft auch unter der Wasseroberfläche gewährleistet werden kann. Gerade für Taucher und Vielschwimmer ein wichtiges Indiz hier zu zugreifen. Denn Schwimmen im Meer kann auch mit Gefahren verbunden sein, sodass man genauer schauen sollte, dass der gute Durchblick mit Hilfe einer Schwimmbrille mit Sehstärke garantiert ist. Haie, Rochen, Korallenriffe, Motorboote & Co – all das soll Unterwasser doch gut gesehen werden, sodass Schwimmbrillen mit Sehstärke daher auf dem Vormarsch sind.

Es hat sich allerdings noch nicht ganz so häufig herumgesprochen, dass es eine Schwimmbrille mit Sehstärke gibt, sodass die hier aufgeführten Informationen wichtig waren, damit Menschen mit einer schwächeren Sehfähigkeit bescheid wissen. So kann der Tauchtrip auf den Malediven, vor der Küste Kroatiens oder auf den Bahamas sowie anderswo mit einem guten Durchblick beginnen und niemand muss auf seine Sehstärke verzichten, die den Alltag vereinfacht. Ein Dank an die Schwimmbrille mit Sehstärke.

Die Aqua Squere – Eagle Optic Schwimmbrille

Schroffenpass – ein Muss für Extremsportler

Um sich vom täglichen Stress zu erholen, üben wir Verbraucher die unterschiedlichsten Sportarten aus. Für manche kann es dabei nicht anspruchsvoll genug sein. Deshalb steht der Schroffenpass immer mehr als Ausflugsziel ganz oben auf der Wunschliste. Um den Gebirgspass Schroffenpass erkunden zu können, ist eine Reise an die Grenze zwischen Österreich und Deutschland notwendig. Auf einer Höhe von 1688 Metern verbindet der Gebirgspass, der in den Allgäuer Alpen liegt, Warth in Österreich und Oberstdorf in Deutschland. Die Verbindung ist durch einen schmalen Pfad gewährleistet. Dadurch können nur Wanderer oder Mountainbiker den Schroffenpass in Anspruch nehmen. Um dabei jeden Fleck genau zu inspizieren, werden spezielle Touren angeboten. Besonders gut können die Ausflügler den Gebirgspass über das Rappenalptal erreichen. Besonders schön bei einer Wanderung über den Schroffenpass ist, dass über die komplette Strecke Absturzhilfen integriert sind. Das bedeutet, der Wanderer kann sich an besonders exponierten Stellen an einem Handlauf festhalten. Damit nicht genug. Sofern das Frühjahr angebrochen ist, wird an kniffliegen Stellen eine Aluleiter angebracht. Diese hat die Aufgabe eine circa zwei Meter große Lücke im Pass zu schließen. Des Weiteren kommen kleine Tritte zum Einsatz, um andere Lücken zu überwinden. Durch die Maßnahmen können sich Wanderer sicher sein, dass sie den Schroffenpass erfolgreich überqueren. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Wanderer schwindelfrei sein sollten. Darüber hinaus ist die Überquerung von dem Gebirgspass für Mountainbiker ein sehr wichtiger Pass bei einer Alpenüberquerung. Das liegt daran, weil die Heckmair Route sehr beliebt und anspruchsvoll zu gleich ist. Der Ursprung vom Schroffenpass geht bis ins Jahr 1795 zurück. In der damaligen Zeit wurde der Pass als Säumerpfad angelegt, leider wurde dieser im zweiten Weltkrieg teilweise zerstört.

Auffahrt zum Schroffenpass

Den Sommer auf dem Weserradweg genießen

Was gibt es Schöneres, als im Sommer bei Sonnenschein auf dem Fahrrad unterwegs zu sein und sich zwischendurch in der Eisdiele noch ein Eis zu gönnen oder einen Abstecher in einen Biergarten zu machen? Für viele Menschen sieht genau so die Entspannung im Sommer aus. Natürlich kann man sich diese Entspannung auch sehr gut holen, wenn man den Urlaub auf dem Weserradweg verbringt. Denn entlang dieses Radweges gibt es sicherlich viele Eisdielen und Biergärten, die man besuchen kann, um sich eine kleine Pause vom Radeln zu holen. Und der Weserradweg bietet darüber hinaus natürlich noch viel mehr.

Der Weserradweg hinterlässt bleibende Eindrücke

Bevor es zum Sommerabenteuer auf den Weserradweg geht, ist es natürlich wichtig, dass man die Tour richtig plant. Schließlich lassen sich die rund 515 Kilometer nicht an einem Tag befahren. Man sollte also schon einmal grundsätzlich genügend Zeit einplanen und sich Tagesetappen setzen, die so lang sind, dass man noch gemütlich radeln kann. Auch einige Stopps sollte man dabei einplanen. Auf diesem Radweg, der von Hann. Münden bis nach Cuxhaven führt, gibt es nämlich auch viel zu sehen. So fährt man beispielsweise im Weserbergland entlang der Deutschen Märchenstraße bis nach Bremen, wo die Deutsche Märchenstraße dann auch mit den Bremer Stadtmusikanten endet. Allein in dieser Stadt, die am Weserradweg liegt, ist ein bisschen Sightseeing angesagt. Schließlich gibt es hier viele alte Häuser zu bestaunen und man kann eine Zeitreise durch die gesamte Epoche der Gotik machen, zumindest was den Kirchenbau angeht. Wer an solchen kulturellen Dingen interessiert ist, der bleibt dann vielleicht gleich ein paar Tage in der Stadt, bis es weiter Richtung Cuxhaven geht. Und auch in Städten wie Porta Westfalica, Bad Oeynhausen, Hameln oder Bremerhaven gibt es viel zu sehen. Zudem erstreckt sich entlang des Weserradweges auch eine wunderschöne Landschaft, in der vielleicht auch mal das eine oder andere Picknick ein Urlaubshighlight werden kann. Auf diesem Radweg ist eigentlich für jeden etwas dabei.

Auf dem Weserradweg mit dem Rad ans Meer

Neue Satteltasche für das Fahrrad gefällig?

Es gab eine Zeit in der Satteltaschen am Fahrrad absolut gebraucht worden sind. Auch heute kann man diese Taschen wieder für sich entdecken. Früher waren diese Taschen leider nicht von Qualität. Sie bestanden aus einem Kunststoff und das war leider nicht sehr wetterfest. Heute eine Satteltasche für das eigene Fahrrad zu kaufen, bedeutet eine gute Investition zu tätigen. Denn diese Taschen müssen nicht teuer sein, bieten aber dennoch sehr viel Qualität. Die Satteltasche kann aus Leder bestehen und ist damit auch recht hochwertig. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Tasche ganz einfach und schnell am Fahrrad zu befestigen. Nun sollte nur noch entschieden werden, was eigentlich in eine solche Tasche gehört?

Was kann in die Satteltasche herein?

Man hat mehrere Möglichkeiten, um eine Satteltasche zu befüllen. Es kann darin Reparaturwerkzeug eingelegt werden, oder auch ein Flickset für das Fahrrad. Dann kann auch Geld in die Tasche und alles, was klein ist. Selbst das Smartphone kann in die Tasche gelegt werden. Die Taschen für den Fahrradsattel können ganz einfach entnommen werden und dann auch mit genommen werden, wenn das Rad abgestellt worden ist. Die Satteltasche kann so auch gern als Portemonnaie dienen oder als Handtasche. Mit schönen Fahrradsatteltaschen wird somit viel erreicht und es ist ein Helfer im Alltag. Nicht nur auf Touren ist somit die sichere Weiterfahrt gewährleistet, sondern auch wenn jemand sich etwas gönnen möchte, unterwegs.

Wie wird eine Satteltasche befestigt?

Die Fahrradsatteltasche lässt sich entweder per Druckknopf befestigen oder per Klettverschluss. Diese Verschlussmöglichkeiten sind praktisch, weil wie schon gesagt, die Tasche überall mit genommen werden kann. Eine solche Tasche wird im Alltag mehr als praktisch sein und schon bald nicht mehr fehlen sollen. Daher bietet es sich an, die Tasche fürs Mountainbike zu kaufen.

SKS Satteltasche

Fuldaradweg – Entspannung und Kultur in jeder Tour

Der Fuldaradweg glänzt nicht nur mit seiner atemberaubenden Schönheit in Sachen Natur, er bietet auch zahlreiche kulturelle Highlights. Dabei kann zwischen verschiedenen Touren frei gewählt werden. Denn der Fuldaradweg besteht nicht nur aus einer Strecke, sondern aus einem ganzen Netz von verschiedenen Wegen. Das macht ihn zu einem besonders attraktiven Ausflugsziel. Auch der Schwierigkeitsgrad kann hier verschieden gewählt werden. Man muss also kein Radprofi sein, um diese Wege befahren zu können. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei und gleichzeitig auch für Familienausflüge bestens geeignet. Für Ausflüge mit Kindern sollte allerdings ein geringer Schwierigkeitsgrad gewählt werden. Außerdem sollten auf dem Weg auch einige Erholungsplätze liegen. Daher sollte die Strecke schon vorab bewusst gewählt werden.

Fuldaradweg – Eine Tour auch für lange Ausflüge

Wer wirklich etwas erleben will, der befährt den Fuldaradweg nicht nur einen Tag lang. Um die volle Pracht genießen zu können, sollten hier einige Tage mehr eingeplant werden. Natürlich können Übernachtungen direkt auf den Strecken gebucht werden. So muss also nicht jede Tour an einer neuen Stelle begonnen werden, sondern es kann eine Tour mit mehreren Etappen zusammengestellt werden. Besonders für Gruppen ist dies ein interessantes Ausflugsziel. Der Fuldaradweg bietet hierfür alle wichtigen Grundlagen. Erholungsplätze, Gaststätten und Restaurants sowie zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten auf allen Touren. Für eine ideale Planung sind also alle Vorzeichen ideal ausgerichtet. Dennoch sollte man nicht einfach auf gut Glück losfahren. Der Radweg ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel, daher sollten Übernachtungen schon im Vorfeld gebucht werden. Demnach sollte auch die Strecke im Vorfeld feststehen, damit dem Radspaß am Ende nichts mehr im Wege stehen kann. Dieser Radweg ist absolut zu empfehlen und dient dem Sport genauso wie der allgemeinen Erholung.

Mit dem Fahrrad auf dem Fuldaradweg

Die Elbe begleiten und erleben

Die Elbe ist ein Fluss, der in Deutschland viel Faszination ausübt. Die mag sicherlich daran liegen, dass der Fluss nicht nur ein landschaftlich großartiges Bild bereitet, sondern auch historisch in den Lauf der Dinge eingegriffen hat, wenn auch vielleicht eher unfreiwillig. So ranken sich viele Geschichten und Mythen um diesen deutschen Fluss. Wer die Elbe aber hautnah erleben möchte und nicht nur in einer Dokumentation im Fernsehen, der kann dies auch richtig gut machen. Denn auf dem Elbe Radweg kann jeder die Elbe in ihrer ganzen Schönheit und Pracht erleben, die Geschichte des Flusses kennenlernen und daneben natürlich auch noch grandiose Landschaften und Städte zu Gesicht bekommen.

Urlaub mal anders

Nach Mallorca oder irgendwo anders hinfliegen oder aber in die Berge, an die Ost- und Nordsee fahren kann jeder. Aber den Urlaub kann man natürlich auch ganz anders begehen. Urlaub ist schließlich das, was man daraus macht. Wie wäre es denn mit einer langen Fahrradtour über mehrere Tage oder Wochen auf dem Elbe Radweg? Zugegeben, für viele mag dies jetzt erst einmal etwas befremdlich klingen, wenn die bisherigen Fahrradtouren vielleicht gerade einmal bis zum nächsten Ausflugsziel in der Umgebung geführt haben. Aber eine Tour auf dem Elbe Radweg bringt schon viele Vorzüge mit sich. Denn mal abgesehen davon, dass man so den Urlaub sehr umweltfreundlich und gesund gestaltet, bekommt man auf der rund 1260 Kilometer langen Strecke auch noch viel zu sehen. Und man muss natürlich nicht den gesamten Elbe Radweg mit dem Fahrrad befahren, falls die Länge einen jetzt abschreckt.

Der ganze Elbe Radweg lohnt sich

Auch wenn der Elbe Radweg sehr lang ist und man bestimmt mehrere Wochen einplanen muss, um ihn zu bezwingen, lohnt sich der Aufwand natürlich. Denn entlang der Elbe gibt es auch Städte, die zu den schönsten Städten Deutschlands gehören. Dresden und Hamburg sind dabei nur zwei Beispiele. Und es gibt auch kulturell viel zu sehen. In Meißen kann man sich auf die Spuren des Meißener Porzellans begeben, in Lutherstadt Wittenberge das Leben von Martin Luther erforschen, die Elbe als ehemaligen Grenzfluss zwischen DDR und BRD erleben und an anderen Stellen auch die maritimen Seiten des Flusses kennenlernen. Entlang der Elbe entdecken die Radler so viel, dass der Elbe Radweg zu Recht ein sehr beliebter Fernradweg ist.

Mit dem Fahrrad von Hamburg nach Dresden

Der Flussradweg von Glurns nach Meran entlang des Etsch

Durch das beschauliche Vinschgau führt ein ca. 70km langer Radweg von Glurns bis Meran. Dieser Radweg ist bei den Touristen Südtirols besonders beliebt, da es an vielen Bahnhöfen der Vinschgerbahn Fahrräder zu leihen gibt, die man jeder Station wieder abgeben kann. Sportliche Radfahrer fahren mit dem Zug bis nach Glurns um dort die 70 km lange Tour quer durch die Apfelplantagen des Vinschgaus bis nach Meran zu fahren. Weniger sportliche Fahrer brechen die Tour einfach vorzeitig ab oder beginnen einige Bahnstationen vorher mit der Tour.

Der Vinschgau Radweg ist bis ganz kleine Ausnahmen asphaltiert und führt zu über 90% auf seperaten Radwegen. Wer in Glurns Richtung Meran startet hat den Vorteil dass der Weg zum größten Teil nur bergab führt. Das Vinschgau bietet dabei aber auch lange Strecken mit gemäßigten Anstieg sowie Stellen mit einem Recht großen Gefälle. Ein Recht großes Gefälle hat der Vinschgau Radweg unter anderen kurz hinter Glurns sowie kurz vor Meran.

Weitere Informationen über Flussradwege in Deutschland, Österreich, Italien sowie in der Schweiz gibt es hier.