Eine Alpenüberquerung auf dem Fernwanderweg E5

Wer gern wandert, träumt sicher auch von einer Alpenüberquerung. Dieser Traum kann auf dem Fernwanderweg E5 wahr werden. Gestartet wird in Oberstdorf. Von dort führt der Weg vorbei an idyllischen Tälern, schroffen Gipfeln und gewaltigen Schluchten, bevor man – nach 6Tagen und vielen überwältigenden Erlebnissen – Meran erreicht. Neugierig geworden?
Der E5 ist kein beschwerlicher Weg. Allerdings sollte man schon regelmäßig Sport treiben und fit sein, dann ist die Alpenüberquerung E5 keine Schwierigkeit. Aber es ist auch kein Spaziergang. Es geht ordentlich in die Höhe und demzufolge auch anstrengende Wege wieder bergab. Egal ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint, es wird täglich viele Stunden gewandert, ohne große Pausen oder Ruhetage.
Ein Gipfelstürmer muss man nicht sein, die Wanderung belohnt eher mit wunderschönen Almen, Seen, Tälern und Höhen, aber auch mit Bächen Wäldern, Wiesen und Dörfern.

Kosten der Alpenüberquerung E5 kann man nur schwer abschätzen, denn die verschiedensten Preise für An-und Abreise, Übernachtungen und Unterkunft oder Verpflegung auf den Hütten bzw. in einer Pension sind sehr unterschiedlich. Auch an Extras für die Seilbahn oder für Eintrittsgelder und Souvenirs sollte man denken. Spezielle Bergausrüstung braucht man nicht, aber gute Kondition, Ausdauer und die Neugier auf atemberaubende Erlebnisse, sollten schon vorhanden sein.

Video von einer Alpenüberquerung auf dem Fernwanderweg E5: